KKND 1 DOWNLOADEN

Meist sind dazu die Fahrzeuge besser geeignet, so dass man diese bis zum westlichen Ziel mitsenden sollte und die Infanteristen bei der feindlichen Bohrplattform zurücklassen sollte, wo dann verfolgende Gegner aufgehalten werden und auch die gegnerischen Tanker attackiert werden auch wenn es nicht direkt etwas bringt, so werden doch vermutlich die feindlichen Truppen eher hierhin entsendet und somit der Konvoi geschützt! Wehren Sie zunächst die einzelnen Infanteristen ab und tasten Sie sich dann, mit den Heckenschützen voran, Richtung Osten vor. Man findet dort nochmals jeweils eine Ölquelle, die es unbedingt zu erobern gilt, damit man später genügend Geld für die Verteidigung hat. Zu Sicherheit sollte man vor dem Angriff trotzdem speichern, denn wenn man seine Einheiten einfach aufreiben lässt und nur einige feindliche Truppen und Türme vernichtet, hat man nicht viel gewonnen, denn diese werden recht bald wieder aufgebaut! Entgegen der ersten Mission kann man hier aber nicht einfach alles auskundschaften, denn dazu trifft man auf zu viele Feinde. Ziel ist die Klanhalle mit dem Anführer davor, den man jedoch irgendwie nicht direkt als Ziel markieren kann. Mit nur einer einzigen Quelle wird der Feind dann nicht mehr ganz so schnell auf Verluste reagieren können, aber trotzdem noch stark genug sein um schwächliche Angriffe schnell zu kompensieren.

Name: kknd 1
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 35.46 MBytes

Bringen Sie diese schnellstens an die Front, wo man die Linie möglichst halten muss und nie komplett ohne Einheiten dastehen darf, also notfalls kurz nach Osten flüchten. Wie üblich muss man in der ersten Phase recht offensiv vorgehen um Erfolg haben zu können. Zuerst sollte man über die westliche Brücke vorrücken und die Stellung des Feindes dahinter mit einem Luftschlag schwächen. Danach dehnt man seine Verteidigung im Westen aus, so dass man auch die dritte Quelle in Reichweite besetzen kann und die Verteidigung dort damit etwas nach vorn zieht. Praktisch sind vor allem die Raketentürmevon denen man zwei oder drei im Südwesten installieren sollte, k,nd dort die meisten Angriffe erfolgen wenn man sich im Norden still verhält. Versuchen Sie daher eventuell über den schmalen Weg im Südwesten eine Truppe direkt zu den feindlichen Bohrtürmen zu bringen oder von hier kkknd den Feind dann in die Zange zu nehmen. Dank der beiden Tanklaster und einem recht ordentliche Budget sollte man daher nicht zu sparsam sein.

Bauen Sie nun im Vorposten zahlreiche Infanteristen und attackieren Sie dann den Verteidigungsturm südlich des Vorpostens. Arbeiten Sie sich langsam hoch indem Sie stets genügend Einheiten zur Verteidigung neu produzieren und bei etwas Luft weiter Aufrüsten bzw.

  DSIWARE KOSTENLOS DOWNLOADEN

Vernichten Sie dann den feindlichen Bohrturm und wehren Sie Angriffe über die Brücke Richtung Süden her kommend ab, während man weitere Verstärkungen, auch in Kkmd, nachziehen lässt.

kknd 1

Sie müssen daher doch mit einigen Verlusten rechnen und daher wirklich mit mindestens einem Dutzend Einheiten kkhd um wirklich in den Posten eindringen zu können.

Achten Sie nur darauf, das die Reiter nicht zu flott davon hopsen, sonst sind diese schnell am Ende. Die einzigen Probleme, die bei mir auftraten waren teilweise!

Inhaltsverzeichnis

Mit Hilfe der Verstärkungen und geschickter Taktik sollte man die Feinde dann auf der Brücke recht gut dezimieren können, da man einen minimalen Vorteil bezüglich der Truppen und vor allem beim Gelände auf seiner Seite hat! Wenn man viel kkmd empfiehlt es sich die Werkstatt maximal möglich aufzurüsten, wodurch Reparaturen erst brauchbar schnell erledigt werden und nicht zu viel kosten.

Hier bekommt man für den gleichen Preis mehr Einheiten, damit mehr Feuerkraft und mehr Ziele für den Gegner, so dass man mit etwas mehr Koordination auch mehr Schaden verursacht werden kann und so kkn knapper Finanzsituation doch noch Widerstand möglich ist!

Brechen Sie dazu zunächst nach Westen auf, wo in der nordwestlichen Kartenecke eine kleinere Truppe Mutanten lauert.

KKnD – Krush Kill ´N Destroy

Hinter den beiden Fahrzeugen am Wegesrand wird der Konvoi dann alsbald nach rechts hin auf eine nicht befestigte Route abbiegen. Sie besitzen einen kleinen Posten und einiges an Ressourcen.

Die feindlichen Gefilde werden zudem durch einige Türme recht gut verteidigt, was in Kombination mit dem steten Angriffsstrom recht knifflig scheint. Die Ölquelle im Westen und direkt südöstlich der Basis liefern dann genug Öl um eine stattliche Truppe aufzubauen. Dort findet man kknv Vorposten und am kjnd Kartenrand nochmals einen Techbunkerder Credits enthält.

Den Späher sollte man dann auch möglichst schnell wieder nach oben kkdn. Vor allem die Raketenwerfertürme sind sehr effektiv und auch etwas leichter zu handhaben als eine Vielzahl an Infanteristen.

Kommen Sie trotz der Tipps hier nicht recht voran, kann ich Ihnen hier noch einige Savegames anbieten.

KKnD – Krush Kill ´N Destroy [Kultloesungen]

Nachfolgend muss man dann nur warten bis Credits auf Ihrem Konto landen und so lange die Gebäude gegen zahlreiche Mutantenangriffe verteidigen. Langsam wird es anspruchsvoll.

Wichtig ist es daher direkt nach dem Start schnell und sehr effizient zu handeln. Die Balance der Einheiten ist aufgrund der eher optischen Unterschiede der Fraktionen ausgewogen, die Herausforderungen innerhalb der Missionen ergeben sich durch das Gelände und die häufig vorhandene Übermacht des Gegners, dem in späteren Missionen gelegentlich zwei Basen zur Verfügung stehen.

  BMW ETK KOSTENLOS DOWNLOADEN

Hat man dann irgendwann einen Angriff gerade abgewehrt und rund ein Dutzend erfahrener und fitter Einheiten zur Hand, gilt es einen ersten Angriff zu starten.

Krush, Kill ’n’ Destroy – Wikipedia

Wichtig ist, dass man Verstärkungen direkt zu den Brücken bringt. Versuchen Sie trotzdem schnellstens die Einheiten allesamt über die Brücke zu bekommen, da diese ja eh auch im Marsch feuern können!

Interessant sind dabei vor allem auch die seitlichen Texte, auf die man sich am besten bei einem zweiten Ansehen konzentriert. Wichtig ist dabei, dass Sie die gleiche Version verwenden und bereits vorhandene Savegames unbedingt erst mal sichern, damit Sie im Fehlerfall nicht schlimmstenfalls komplett von vorne anfangen müssen.

Überlebende

Praktisch sind vor allem die Raketentürmevon denen man zwei oder drei im Südwesten installieren sollte, da dort die meisten Angriffe erfolgen wenn man sich im Norden still verhält. Nördlich des Startpunktes findet man einen Techbunker, den der Feind jedoch recht schnell öffnet, wenn man nicht selbst ganz flink einen Späher entsendet. Dort trifft man noch einen zweiten kleineren Trupp. Fahrzeuge sollten schnell durch feindliche Infanterieansammlungen pflügen und bei fehlenden Zielen die feindlichen Öltransporter aufs Korn nehmen, während die Infanterie die Gebäude schleift.

kknd 1

Recht bald wird es aber auch recht ruhig werden, denn man wird nur noch wenige Angreifer abwehren müssen, die erst nach einiger Zeit herbeikommen.

Wie üblich muss man in der ersten Phase recht offensiv vorgehen um Erfolg haben zu können.

Krush, Kill ’n’ Destroy

Um dessen Raketen auszuweichen ist es wichtig in Bewegung zu bleiben, was eh nötig ist, damit man an den Tanklastern dran bleiben kann. Nach der Verteidigungslinie am Fluss kommt dann auch nicht mehr viel Widerstand, so dass man sich auf die Tanklaster stürzen kann und so die Einheiten etwas an Erfahrung gewinnen.

Da man die ersten Minuten noch unbehelligt bleibt kann man das Startbudget direkt für ein weiteres Kraftwerk und das Forschungszentrum ausgeben, das auch direkt Maschinenschuppen und Vorposten um mindestens zwei Stufen hoch rüstet.

Lassen Sie Ihre Einheiten dann an der Brücke Stellung beziehenso dass die feindlichen Tanklaster abgeschossen werden, die eigenen sich aber am feindlichen Bohrturm laben können.